Faradaykäfige

Bei der Messung von kleinen Strömen im Nano- oder Pikoampere Bereich ist die Gefahr sehr groß, daß durch Störfelder aus der Umgebung das Messergebnis verfälscht, wenn nicht sogar unbrauchbar wird. Für solche Anwendungen liefern wir Faradaykäfige verschiedener Größen.

Faradaykäfig mit 2 Messzellen Faradaykäfig mit 2 Messzellen
Faradaykäfig mit 2 Messzellen

 

Gleichzeitig ist dieser Käfig natürlich auch besonders für die Messung des Elektrochemischen Rauschens bestens geeignet. Deshalb kann man diesen Käfig auch mit einem eingebauten Messverstärker zur Messung des Potentialrauschens bestellen. Der Messverstärker wird mit Batterien versorgt, so dass alle Störeinflüsse von der Messzelle ferngehalten werden.

Der Faraday'sche Käfig besteht aus Stahlblech mit guter Schirmdämpfung, ist grau lackiert, die Tür ist mit zusätzlichen HF-Dichtungsfedern ausgestattet und verfügt über isoliert eingebaute BNC-Buchsen zum Anschluss an den Potentiostaten. Interne Anschlusskabel sind mit Bananensteckern zum Anschluss der Messzelle ausgerüstet.

Als Besonderheit liefern wir auch den 780mm hohen Faradaykäfig mit einem Zwischenboden aus Stahlblech, der unabhängige Messungen mit 2 Messzellen ermöglicht (siehe Fotos oben)

Die Käfige liefern wir in folgenden Außenabmessungen (Angaben: Breite x Höhe x Tiefe):

  • 380 x 380 x 210 mm
  • 500 x 500 x 300 mm
  • 600 x 600 x 350 mm
  • 600 x 780 x 350 mm (auch als Modell für 2 Messzellen lieferbar)

 

Faradaykäfig Innenansicht

Innenansicht Standard Faradaykäfig

 

Zum Seitenanfang springen